Genug geredet: Wann im Job die Stunde des Diktators schlägt

Bestimmt haben Sie es auch schon erlebt: Ein neues Projekt wird angekündigt, doch dann kommt es nicht richtig voran. Das Problem ist: Wir sind im Job wie im Privaten oft demokratisch, obwohl klare Ansagen gefragt sind.

Damit Vorhaben erfolgreich werden, brauchen wir zwei Dinge: Entscheidung und Umsetzung. Man kann es auch als Formel ausdrücken: Erfolg = Entscheidung x Umsetzung. Es ist eine Multiplikation. Denn man braucht beide Dinge. Wenn die Entscheidung schlecht ist, nutzt die beste Umsetzung nichts. Und wenn eine gute Entscheidung schlecht umgesetzt wird, landet man ebenfalls im Desaster. Doch was macht gute Entscheidungen aus?

Gute Entscheidungen treffen

In der Politik ist die Demokratie das beste System das wir kennen, um gute Entscheidungen zu treffen. Sie ermöglicht, dass jeder zu Wort kommt und wir viele Interessen in die Entscheidungsfindung einfließen lassen. So werden viele verschiedene Perspektiven berücksichtigt.

Bevor Sie also die Entscheidung treffen, dass Sie sich im Fitness-Studio anmelden und Ihren Körper auf Vordermann bringen, sollten Sie mit allen „Interessens-Gruppen“ in die Diskussion einsteigen. Ihre Rollen als Vater, Mutter, Ehepartner, Vorstand im Verein und Ihre Position im Job nehmen alle viel Zeit und Energie in Anspruch. Diskutieren Sie mit sich selbst und Ihrem Umfeld, ob Sie mit Konsequenz zur Entscheidung stehen und regelmäßig trainieren werden.

Gleiches gilt im Job: Bevor Sie sich für eine neue Homepage, ein neues Software-System oder eine anderes Veränderungs-Projekt entscheiden, diskutieren Sie mit den betroffenen Personen. Holen Sie sich möglichst viele Meinungen und Perspektiven ein, um das Ziel wirklich zu durchdenken. Was genau wollen Sie erreichen? Welche Wege bieten uns eine Abkürzung zum Ziel? Gibt es Alternativen? Sie müssen die Entscheidung nicht voll demokratisch in Form einer Abstimmung finden. Jedoch ist es hilfreich, wenn Sie zumindest ausreichend darüber diskutieren und den Weg zur Entscheidung demokratisch gestalten. Die Entscheidung muss am Ende die Person treffen, die die Verantwortung für das Projekt trägt.

Die Entscheidung erfolgreich umsetzen

Pläne schmieden ist so schön einfach, der Teufel steckt in der Umsetzung. In der Politik ist die Demokratie nicht das beste System, wenn es um effiziente Umsetzung geht. Hier ist die Diktatur besser geeignet. Hier wird alles genauso umgesetzt, wie es entschieden wurde. Wenn nötig werden über Nacht ganze Städte „umgezogen“, um Platz für ein Bauvorhaben zu schaffen. Widerworte nicht erwünscht. Kein netter Weg, aber effizient in der Umsetzung.

Nach der demokratischen Meinungsbildung heißt es deshalb: Diktatorisch sein.

Bezogen auf Ihr privates Sportvorhaben bedeutet das: Wenn Sie sich für das Fitness-Studio und dreimal Training pro Woche entschieden haben, ziehen Sie es durch. Ohne Fragen. Ohne Diskussionen. Ohne Wenn und Aber. Einfach machen.

Im Job: Wenn Sie sich dafür entschieden haben, ein neues Software-System einzuführen, dann machen Sie es. Ziehen Sie es schnell und ohne Kompromisse durch. Wenn die Vertriebsmannschaft ein bestimmtes Produkt in diesem Jahr pushen soll, ziehen Sie es durch. Starten Sie nicht nach drei Wochen eine neue Diskussion – oder stellen das Projekt gar grundsätzlich in Frage. Bleiben Sie diktatorisch und setzen Sie die Entscheidung konsequent um.

Oft läuft es genau andersherum

In der Realität machen wir es leider meist genau anders herum. Wir entscheiden diktatorisch. Und werden in der Umsetzung demokratisch.

„Da oben haben die das einfach entschieden“, hört man von der Mannschaft. Übersetzt heißt das, es wurde eine Entscheidung diktatorisch getroffen. In der Umsetzung wird dann viel geredet, gefragt und diskutiert. Anstatt zu machen, verlieren sich die Menschen in sinnlosen Wortspielen und verlieren wertvolle Zeit. Zeit, in der der fokussierte Wettbewerb seine PS bereits auf die Straße bringt.

Lassen Sie mich also zusammenfassen: Gehen Sie den Umweg des Nachdenkens, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Demokratische Entscheidungen sind die besten. Wenn Sie eine Entscheidung getroffen haben und diese umsetzen, seien Sie diktatorisch. Seien Sie fokussiert und konsequent und lassen Sie sich nicht vom Ziel abbringen. Dann geht die Gleichung auf: Erfolg = gute Entscheidung x konsequente Umsetzung.

Veröffentlicht auf FOCUS Online