Mut braucht eine Stimme

Wir kommunizieren heute mehr als jemals zuvor. Und dennoch sind wir merkwürdig sprachlos: Abermillionen Tweets, Posts und Likes stehen in krassem Gegensatz zu einem tiefgehenden Mangel an Orientierung, Klarheit und Standing – nicht nur des Einzelnen, sondern auch der Gesellschaft. Zwischen Geschwätzigkeit und resigniertem Schweigen kommt es mehr denn je darauf an, der eigenen inneren Stimme zu folgen und ihr nach außen wirksam Gehör zu verschaffen.

Die innere Stimme ist unser Wegweiser im Leben. Sie zeigt uns unseren Horizont auf und gibt uns so die Richtung vor, um selbstbestimmt das eigene Leben zu leben – und nicht ein fremdgesteuertes. Dazu braucht es Mut. Mut, die innere Haltung zu finden. Und Mut, für diese einzustehen und den Mund aufzumachen.

GABAL-Verlag (2017)
ISBN:  978-3-86936-797-2
Preis:  25,00 Euro (D) 
Überall, wo es Bücher gibt oder gleich

Spenden-Aktion

Mit jedem Kauf meines Buches unterstützen Sie die Deutsche Krebshilfe Bonn. Denn ich spende einen Teil meines Autorenhonorars. Lassen Sie uns gemeinsam viel bewegen! 

 

Gewinnspiel

Gewinnen Sie einen Urlaub in einem der luxuriösen Club Med Resorts. Ob Karibik, Malediven oder Griechenland - lassen Sie sich verwöhnen und nehmen Sie Abstand zum Alltag. Eine gute Gelegenheit, mein Buch zu lesen und über das eigene Leben nachzudenken. Der Gewinner wird am 13. Oktober 2017 ermittelt. Also schnell mitmachen.

 

Website zum Buch

Videos, Leseprobe, Details zur Spendenaktion und zum Gewinnspiel und vieles mehr. Besuchen Sie jetzt die Website zum Buch für weitere Details: www.mut-zur-haltung.com

 

Stimmen zum Buch

 

Ein klares aber doch erschreckend aufrüttelndes Buch, sehr empfehlenswert. Ein Buch was direkt dazu einlädt ein zweites Mal gelesen zu werden. -- Sascha K.

Tolles Buch! Persönlich und authentisch! Für Menschen die klare Worte wollen! Habe es am Wochenende komplett gelesen und kann es jedem nur raten zu kaufen. -- Henning Lorbetzki

Der Inhalt des Buches bewegt, rüttelt auf und macht mich wachsam für die Zukunft. Die klare Sprache wirkt fesselnd und ich freute mich jeden Abend schon auf die nächsten Seiten. -- Andreas Hagl