Markus Diegmann

Peter Holzer im Gespräch mit Markus Diegmann | Mutmenschen #10

 

Alternativ können Sie den Podcast auch hier hören: iTunes | Soundcloud

 

Kindesmissbrauch darf nicht verjähren

Mord verjährt nicht in Deutschland. Das heißt, Täter können selbst nach mehreren Jahrzehnten noch verurteilt werden. Bei Kindesmissbrauch sieht es jedoch anders aus: hier kann die Tat bereits nach wenigen Jahren verjährt sein. Die seelischen Verletzungen des Kindes bleiben jedoch oft ein Leben lang.

Wie wir als Gesellschaft mit dem Missbrauch von Kindern umgehen, irritiert mich sehr. So überlassen wir zum Beispiel der Kirche das Recht, sich über unseren Rechtsstaat zu stellen. Die zahlreichen Missbrauchsfälle darf die Kirche intern in Eigenregie verfolgen. Warum lassen wir nicht unsere Staatsanwälte auf die Kirche los? Anscheinend sind wir soweit, dass uns der Dieselskandal und das Aussterben der Bienen mehr am Herzen liegen, als das Wohl unserer Kinder.

Markus Diegmann kämpft dafür, das zu ändern. Er wurde in seiner Kindheit selber sexuell missbraucht. Und das über mehrere Jahre hinweg. Immer wieder. Er lief vor den Schmerzen weg, indem er sich in Arbeitswut stürzte. Doch eines Tages kamen all die Schmerzen wieder hoch und warfen ihn aus der Bahn.

Mit seinem Verein Tour41 e.V. sammelt er eine Million Unterschriften, um die Verjährungsfrist von sexuellem Missbrauch an Kindern in Deutschland abzuschaffen.

Im Podcast spreche ich mit Markus über Themen wie diese:

  • Jeder Zehnte betroffen? Wie kommt es eigentlich zu Missbrauch?

  • Wie fühlt es sich an, wenn das eigene Zuhause zum Zentrum der Unsicherheit wird?

  • Was fühlt man, wenn man weiß, dass die Missbrauchs-Täter ihr Leben genießen - und strafrechtlich nicht belangt werden können?

  • Wenn der Missbrauch fast bis zum Tod führt …

  • Woher nimmt ein Mensch selbst mit diesen schweren Verletzungen Kraft, Mut und Zuversicht, um das Leben weiter aktiv zu gestalten?


 

Markus Diegmann

Als selber Betroffener kämpft er mit seinem Verein Tour41 e.V. für die Abschaffung der Verjährungsfrist bei sexuellem Missbrauch an Kindern.

Kontakt zu Markus: